GEDANKENSCHLUCHT

Wenn man nicht weiß wohin das Leben führt.
Allgemein

1 Ziel. Wohlfühlkörper

6. Januar 2018

  Hola zusammen,

Ein Problem mit meinem Gewicht habe ich, seitdem ich denken kann. Dazu muss ich aber sagen, dass ich mir die ersten Jahre im Nachhinein unnötig Sorgen gemacht habe. Mit meinen süßen 16 Jahren habe ich mich mit 68 Kilo auf 1,76m Körpergröße viel zu dick gefühlt. Im Nachhinein einfach nur lachhaft, oder? Meine Gedanken haben sich dann irgendwann nur noch um mein Gewicht und die damit verbundene Essenszufuhr gedreht, was wahrscheinlich auch zu der stetigen Gewichtszunahme beigetragen hat. Mit 20 habe ich dann um die 92 Kilo gewogen. Als ich diese Zahl auf meiner Waage gelesen habe, fing meine erste Abnahme an. Durch viel Sport und kleineren Portionen habe ich um die 18 Kilo abgenommen und wog ca. 73 Kilo. Anstatt noch etwas für die letzten 5 Kilo zu tun, bin ich wieder in alte Verhaltensmuster verfallen und habe seitdem stetig wieder zugenommen. Mittlerweile wiege ich grausame 100 Kilo und fühle mich total unwohl in meinem Körper.

Ich verstecke mich in weiter Kleidung, lasse mich nicht gerne von Freunden anfassen (aus Angst, dass sie mein Fett spüren), gehe teilweise sogar ungern mit Freunden raus und habe mich generell ziemlich zurückgezogen. Eigentlich bin ich eine Person, die gerne unter Menschen ist und die Welt erkundet. Und genau diesen Menschen will ich wiederfinden.

Natürlich habe ich diesen Wunsch schon sehr lange. Ihr fragt euch bestimmt, warum ich bisher noch nichts geändert habe, oder? Dazu kann ich euch keine konkrete Antwort liefern. Immer wieder verfalle ich in alte Muster und stopfe meinen Körper mit essen voll. Manchmal habe ich sogar keinen Hunger und esse dennoch tonnenweise ungesundes Zeug.

Da es das erste Mal schon so gut geklappt hat, werde ich dieses Mal wieder viel Sport machen und versuchen gesünder zu essen. Dazu bemühe ich mich natürlich viel Wasser zu trinken, Obst und Gemüse zu essen und weniger Alkohol zu trinken. Zudem möchte ich weitestgehend auf Fertigprodukte und Tiefkühlnahrung verzichten. Mit dem viel Wasser trinken werde ich keine Probleme haben. Auch mit dem Sport sollte es klappen, da ich mich wirklich sehr gerne aktiv betätige. Hat man sich erst einmal überwunden, läuft es von ganz alleine. Mein größtes Problem ist die Menge an Nahrung, die ich zu mir nehme. Ich muss lernen, in Maßen zu essen und kleinere Portionen zu nehmen. Das wird hoffentlich mit der Zeit besser. Sporttechnisch werde ich viel auf den Stepper gehen und jeweils an einem Tag der Woche gezielt an meinen Beinen/Po, Bauch/Rücken und an meinen Armen arbeiten. Mein Hauptziel ist natürlich die Vermeidung hängender Haut. Wenn ich viel Glück haben und hart daran arbeite, sollte es möglich sein. Wenn ich die U95 geknackt habe, gehe ich auch wieder in ein Fitnessstudio. Ich würde wirklich gerne regelmäßig an Kursen wie Bodypump und Spinbike teilnehmen. Letztes Jahr haben mir besonders diese beiden Kurse sehr gefallen.

Die U90 möchte ich in 2 Monaten erreicht haben und danach lasse ich meinem Körper die Zeit, die er braucht. Ich kann nicht genau sagen, was mein Endziel ist. Ich möchte mich einfach wieder wohl fühlen. Vielleicht erreiche ich dieses Gefühl auch schon bei 85 Kilo… man weiß es nicht.  Mit der Zeit wird es sich auf jeden Fall zeigen. Für mich das schlimmste an diesem Beitrag sind die Bilder. Ich schäme mich so unfassbar für die Dinge, die ich meinem Körper angetan habe. Trotzdem glaube bzw. hoffe ich, dass es im Nachhinein anderen helfen kann. Ich weiß, dass momentan niemand meine Beiträge liest aber wenn sich auch nur eine einzige Person hierher verirrt und sich denkt, dass sie das auch schaffen will, habe ich mein Ziel erreicht. Vielleicht bildet sich hier ja eine kleine Abnehmgruppe. 😉  Meldet euch einfach bei mir, falls Interesse besteht.

Diese Bilder sind nicht schön, zeigen aber die Wahrheit. Kaum vorstellbar, was ich meinem Körper über die Jahre zugemutet habe. In einigen Wochen möchte ich diese Fotos mit neuen, schöneren Bildern vergleichen. Wahrscheinlich werde ich nach jeden abgenommen 5 Kilos neue Bilder machen und diese hier aber auch auf Instagram zeigen. Wünscht mir ein gutes Schaffen!

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag!

Eure Lena

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.